RESTAURATION EINER SEIFERT FAVORIT VON HERBERT RITTINGER

Dieses Modell hat Heinz Seifert etwa Ende der 50er bis Anfang der sechziger Jahre kreiert. Das war zu einer Zeit, wo er noch zusammen mit seinem Vater Kurt, in der Werkstatt in Erlbach, in der Klingenthalerstraße 25, arbeitete. Als Vorlage diente ihm die legendäre GIBSON L5. Im Laufe der Jahre hat diese Modellreihe eine Anzahl von Änderungen erfahren, die Korpusform ist aber immer die gleiche geblieben. Mehr darüber hier: Heinz Seifert – Ein Artikel von Stefan Lob
mehr lesen →

RESTAURATION EINER HOPF 320 SL VON HERBERT RITTINGER

RESTAURATION EINER HOPF 320 SL GEBAUT VON GUSTAV GLASSL Dieses Mal hat eine üppige, in die Jahre gekommene Schönheit aus dem hohen Norden den Weg zu mir gefunden. Ihr Zustand war, in Anbetracht ihres Alters, durchaus passabel. Die Untersuchung führte zu folgender Diagnose: 5 Risse, 11 Bohrlöcher und Schäden in der Decke 9 Bohrlöcher in der Zarge lose Bindings an Korpus, Schalllöchern und Hals beschädigtes Binding am großen Bug 17 Bohrlöcher im Hals offene Leimfuge und Riss im Halsfuß Hals-Gurtpinbefestigung 2x außermittig Steg nicht original Schlagbrett nicht original desolater Zustand der Lackierung
mehr lesen →

Komplett-Restauration einer vollmassiven Herbert Todt Jazzgitarre von Martin Kemmler

Komplett-Restauration einer vollmassiven Jazzgitarre von Herbert Todt Wenn man einmal eine Jazzgitarre von Herbert Todt in den Händen halten und sie eventuell anspielen darf, ist einem sofort bewusst, dass hier einer der besten Gitarrenbauer - und nicht nur in Markneukirchen, sondern weltweit - am Werk war. Es sind wunderbar ausgearbeitete Decken und Böden, die nur in mühevoller Handarbeit hergestellt werden konnten!
mehr lesen →

Handgeschnitzte, vollmassive 17 Zoll Archtop Jazzgitarre mit Cutaway

Handgeschnitzte, vollmassive 17 Zoll Archtop Jazzgitarre mit Cutaway Von Martin Kemmler Im Frühjahr 2014 entstand eine 17 Zoll Jazzgitarre, die aus dem vollen Holz von Hand herausgearbeitet wurde. Ein Freund vermachte mir 32 Cellodecken aus Fichte, die er vor ca. 20 Jahren aus der Konkursmasse der Musima herauskaufte. Als Boden wurde ebenfalls ein abgelagerter Rohling für ein Cello aus geflammtem Ahorn verwendet. Fichtendecke und Ahornboden wurden nach Anleitung aus dem Buch von Robert Benedetto von Hand herausgearbeitet. Im Unterschied zu Benedetto erhielten Decke und Boden wesentlich stärkere Wölbung
mehr lesen →

RESTAURATION EINER LANG – SUPER – DELUXE

RESTAURATION EINER LANG - SUPER - DELUXE Wieder einmal ist eine vornehme alte Dame in kritischem Zustand in die Notaufnahme meiner Gitarrenklinik eingeliefert worden. Der Verkäufer hatte sich alle Mühe gegeben, die mannigfaltigen Verletzungen nicht zu offenbaren. Umso erstaunter war ich, als ich bei der Übergabe des Instruments, in der Zarge, auf der Bassseite am großen Bug, zahllose klaffende Risse entdeckte. Dazu gesellten sich noch Decken- und Bodenablösungen mit den dazugehörigen Zargenüberständen. Allein meine Verbundenheit mit dem berühmten Erbauer und dessen genialer Arbeit hat mich dazu bewogen, die Operation durchzuführen.
weite lesen →

RESTAURATION EINER ASCHADO – Herbert Rittinger

RESTAURATION EINES PREMIUM MODELLS VON ALFRED SCHAUFUSS Die Chance, in den Besitz einer ASCHADO zu gelangen, ist sehr gering. Dass ausgerechnet mir dieses Glück zuteil wurde, ist wohl auch dem Umstand geschuldet, dass sich die Gitarre in einem äußerst reparaturbedürftigen Zustand befand.
mehr lesen →

RESTAURATION EINER ALOSA-Black King – Herbert Rittinger

Zu Beginn meines Berichts möchte ich die Gelegenheit wahrnehmen, dem bereits vorhandenen Bericht über die Firma ALOSA auf schlaggitarren.de, einige interessante Details hinzuzufügen. Die Firma ALOSA war eine Vertriebsfirma, die, unter anderem, Schlaggitarren und deren Komponenten von verschiedenen Herstellern kaufte und unter ihrem eigenen Namen vermarktete. Alois Sandner war der geborene Händler aber nicht der geniale Handwerker.
mehr lesen →

Thomas Buhé Jazzgitarrist

Liebe Gitarrenfreunde, als vor etwa 70 Jahren nach dem bösen Krieg zur Stunde "Null" mir das Schicksal ausgerechnet eine Archtop-Gitarre vor die Füße legte, ahnte ich nicht, dass ich eine märchenhafte Ent­wicklung dieses Instruments miterleben sollte, an der ganze Völkerscharen verschiedener Interessen und Fähigkeiten beteiligt waren.
mehr lesen →

Page 2 of 6<12345...>>>